Presse
25.04.2017
„Die Globalisierung gerecht gestalten – das ist das Gebot der Stunde!“
MdB Norbert Barthle begrüßt Bundesminister Dr. Gerd Müller in Schwäbisch Gmünd


Die stark gestiegenen Flüchtlingszahlen in den letzten Jahren, die tragischen Schicksale der Bootsflüchtlinge auf dem Mittelmeer – es vergeht kaum ein Tag, an dem dieses Thema uns nicht beschäftigt. Die Bundesregierung setzt darauf, die Probleme an der Wurzel und die Fluchtursachen vor Ort zu bekämpfen. Zuständig dafür ist der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller – und ihn begrüßt der Gmünder Staatssekretär und Bundestagsabgeordnete Norbert Barthle am kommenden Freitag in Schwäbisch Gmünd. Mitveranstalter ist das christliche Gästezentrum Schönblick, wo die Veranstaltung auch stattfinden wird.


24.03.2017
Heute ist ein guter Tag für Deutschland!
MdB Norbert Barthle zur „Pkw-Maut“

Aus Sicht des Verkehrsstaatssekretärs und Bundestagsabgeordneten Norbert Barthle CDU ist heute ein guter Tag für Deutschland: „Lange Jahre haben wir für eine Pkw-Maut gekämpft, nun ist sie endgültig beschlossen! Damit wird die Finanzierung unserer Verkehrsinfrastruktur auf eine neue und zukunftsfähige Grundlage gestellt. Und endlich geht es auch gerecht zu: Es sind nicht mehr nur wir Deutsche, die im Ausland die Straßen mitfinanzieren; jetzt beteiligen sich auch die ausländischen Fahrer an unseren Kosten!“


03.03.2017
Ich begrüße und unterstütze die Initiative von Wilfried Klenk
MdB Norbert Barthle zur Aufstufung der L 1115

Erfreut hat der Verkehrsstaatssekretär und Bundestagsabgeordnete Norbert Barthle (CDU) auf die Initiative des Landtagsabgeordneten Wilfried Klenk reagiert, die L 1115 zur Bundesstraße aufzustufen. (BKZ vom 3.3.2017)



28.02.2017
Auch im Wahlkampf bitte bei der Wahrheit bleiben!
MdB Norbert Barthle kritisiert SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz

Es gebe einige, die den Wahlkampf des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz schon mit dem von Donald Trump verglichen. Soweit wolle er (noch) nicht gehen, so der Staatssekretär und Bundestagsabgeordnete Norbert Barthle (CDU) in einer Mitteilung. „Doch Schulz Umgang mit Fakten ist in meinen Augen ebenfalls diskussionswürdig und wirklich bedenklich,“ kritisiert Barthle, „ich hoffe, dass er den leichtfertigen Umgang mit der Wahrheit rasch abstellt; bis zur Bundestagswahl im September würde das unserer Demokratie Schaden zufügen.“


17.02.2017
Bessere Qualität und mehr Wahlmöglichkeiten für Versicherte
MdB Norbert Barthle freut sich über die beschlossene Heil- und Hilfsmittelreform

Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstag das Heil- und Hilfsmittelversorgunggesetz (HHVG) beschlossen. „Das neue Gesetz sieht zahlreiche Änderungen zum Wohle der Patienten in der Versorgung vor. Einige Millionen Menschen werden bereits zeitnah davon profitieren“, schreibt der Staatssekretär und Bundestagsabgeordnete Norbert Barthle und erklärt, was sich jetzt ändert. Insgesamt bringe die Reform bessere Qualität und mehr Wahlmöglichkeiten für die Versicherten.


14.02.2017
Es tut sich was rund um Mögglingen!
MdB Norbert Barthle zum aktuellen Stand an der B 29

Auch wenn der Bundestagsabgeordnete Norbert Barthle (CDU) als Verkehrsstaatssekretär für die Bundesfernstraßen im gesamten Südwesten der Republik zuständig ist, so spielt die Infrastruktur in seinem Wahlkreis für ihn die wichtigste Rolle: „Vor allem anderen bin ich Abgeordneter und den Bürgerinnen und Bürgern in meinem Wahlkreis verpflichtet – und als solcher habe ich natürlich auch die Bundesstraßen immer im Auge. Die B 14 und die B 29 begleiten mich seit 1998!“


12.02.2017
Der richtige Präsident zur richtigen Zeit
MdB Norbert Barthle zur Wahl des neuen Bundespräsidenten Dr. Frank-Walter Steinmeier

Herzlich gratuliere ich Dr. Frank-Walter Steinmeier zu seiner überzeugenden Wahl zum 12. Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland! Ich wünsche ihm bei seiner Amtsführung alles Gute, vor allem eine stets glückliche Hand zum Wohle der Menschen in unserem Land. Und ganz persönlich wünsche ich ihm, dass er auch Freude an der Ausübung dieses hohen Amtes hat.


10.02.2017
Auto- und Radverkehr nicht gegeneinander ausspielen!
MdB Norbert Barthle zur Diskussion um einen Radweg entlang der B 298

Zur aktuellen Diskussion über den Bau eines Radwegs entlang der B 298 zwischen Gmünd und Mutlangen erklärt der heimische Bundestagsabgeordnete und Verkehrsstaatssekretär Norbert Barthle:


07.02.2017
Die „neuen Bauernregeln“ des Umweltministeriums sind primitiv und peinlich
MdB Norbert Barthle verärgert über SPD-Umweltministerin Barbara Hendricks

Nachdem sich einige Landwirte aus seinem Wahlkreis verärgert gemeldet hatten, hat sich der Staatssekretär und Bundestagsabgeordnete Norbert Barthle mit den „neuen Bauernregeln“ des Bundesumweltministeriums beschäftigt. „Ich habe für den Zorn der Bauern großes Verständnis! Auf Plakaten in über 70 deutschen Städten und im Internet wird gereimt, was das Zeug hält. Die nett aufgemachten Sprüche dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, dass hier ein ganzer Berufsstand mit pauschalen und ehrenrührigen Anschuldigungen in ein falsches Licht gerückt wird,“ ärgert sich Barthle.


30.01.2017
Backnanger Technik in 36.000 km Höhe
MdB Norbert Barthle bei Raketenstart in Kourou

Am 28. Januar 2016 ist zum ersten Mal seit 20 Jahren ein deutscher Satellit ins All geschossen worden. An Bord: Backnanger Technik. Am Boden in Kourou, dem Startgelände in Guyana: Zahlreiche Mitarbeiter der Backnanger Hightech-Schmiede Tesat-Spacecom und der Backnanger Bundestagsabgeordnete und Staatssekretär Norbert Barthle.



  Ältere Artikel finden Sie im Archiv.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
   
Suche
     
Presseschau
0.33 sec. | 66736 Views