3. Viertägige Besucherfahrt nach Berlin (BPA-Fahrt)

Der Besucherdienst des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung (BPA) organisiert und finanziert seit 1974 für die Abgeordneten des Deutschen Bundestages je zwei Reisen jährlich von jeweils 50 politisch interssierten Bürgerinnen und Bürgern aus den Abgeordnetenwahlkreisen in die Bundeshauptstadt.

Die Bundesregierung und die Abgeordneten sehen in den Besuchergruppen eine wirksame Möglichkeit der unmittelbaren Selbstdarstellung und Information über ihre politischen Ziele und Instrumente und nehmen die Chance wahr, den Wählerinnen und Wählern die Ideen der deutschen Demokratie und des Parlamentarismus zu vermitteln.

Der Personenkreis wird durch die Abgeordneten eingeladen, das Programm in enger Abstimmung mit dem MdB vom BPA-Besucherdiesnt geplant und durchgeführt. Es handelt sich um ein politisches Informationsprogramm, das Einblick in die Arbeit von Bundestag und Bundesegierung gibt sowie das Kennen lernen des politischen Berlin ermöglicht.

Besucht werden können u.a.:

  • Deutscher Bundestag im Reichstagsgebäude mit Teilnahme an einer
  • Plenarsitzung oder einem Vortrag, 
  • Bundesrat, 
  • Bundesministerien, 
  • herausragende Einrichtungen des Bundes und zahlreiche bedeutende
    Stätten der Zeitgeschichte, wie z.B. das Denkmal für die ermordeten Juden Europas, die Stauffenberg-Gedenkstätte, die Stätte der Kapitulation der Wehrmacht 1945 in Berlin-Karlshorst, das Stasi-Gefängnis in Berlin-Hohenschönhausen oder die Ausstellung im Deutschen Historischen Museum Berlin zur Geschichte der Deutschen.
Hinweis: Die Unterbringung erfolgt nur in Doppelzimmern!

Seite: 1»2»3

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
   
Suche
     
Presseschau
0.22 sec. | 12915 Views