Presse
25.04.2017, 09:00 Uhr | Übersicht | Drucken
„Die Globalisierung gerecht gestalten – das ist das Gebot der Stunde!“
MdB Norbert Barthle begrüßt Bundesminister Dr. Gerd Müller in Schwäbisch Gmünd



Die stark gestiegenen Flüchtlingszahlen in den letzten Jahren, die tragischen Schicksale der Bootsflüchtlinge auf dem Mittelmeer – es vergeht kaum ein Tag, an dem dieses Thema uns nicht beschäftigt. Die Bundesregierung setzt darauf, die Probleme an der Wurzel und die Fluchtursachen vor Ort zu bekämpfen. Zuständig dafür ist der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller – und ihn begrüßt der Gmünder Staatssekretär und Bundestagsabgeordnete Norbert Barthle am kommenden Freitag in Schwäbisch Gmünd. Mitveranstalter ist das christliche Gästezentrum Schönblick, wo die Veranstaltung auch stattfinden wird.


„In Schwäbisch Gmünd gehen wir bei der Bewältigung der Flüchtlingsfrage ganz eigene Wege, der ‚Gmünder Weg‘ war für andere Kommunen wegweisend,“ so Barthle. „Ich freue mich sehr, dass Bundesminister Dr. Müller uns nun konkret erläutern kann, welche Wege die Bundesregierung einschlägt, um den Staaten vor allem in Afrika konkret zu helfen, aus denen die Mehrzahl der Flüchtlinge stammt. Die Globalisierung gerecht gestalten – unter dieses Motto hat Müller seinen Vortrag gestellt, zu dem ich alle Mitbürgerinnen und Mitbürger herzlich einlade.“

Die Veranstaltung findet statt am 28.4.2017 um 17:00 Uhr auf dem Schönblick (Willy-Schenk-Straße 9; Schwäbisch Gmünd). Im Anschluss besteht die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

  Ältere Artikel finden Sie im Archiv.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
   
Suche
     
Presseschau
0.23 sec. | 68765 Views